Beitragsarten


Bitte reichen Sie Ihre Beitragsvorschläge ab dem 14.11.2010 bis spätestens 15.03.2011 über das Konferenzmanagementsystem ein. Zu jedem Beitrag ist eine aussagekräftige Zusammenfassung (Abstract) einzureichen. Diese Abstracts werden einem Begutachtungsprozess (peer review) durch das Programmkomitee unterzogen. Angenommene Abstracts werden auf der Homepage zur Tagung sowie im Abstractband für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer veröffentlicht. Informationen über die Annahme der Beiträge erhalten die Autorinnen und Autoren bis Mai 2011.

Pro Person ist nur ein Beitrag in Erstautorenschaft möglich (Poster, Forschungsreferat, Vortrag innerhalb einer Arbeitsgruppe oder Positionsreferat). Ausgenommen von dieser Beschränkung sind die Anmeldung einer Arbeitsgruppe, die Rolle der Diskutantin oder des Diskutanten innerhalb einer Arbeitsgruppe, die Teilnahme an der geplanten Podiumsdiskussion zur Zukunft der Diagnostik und Vorträge der Preisträgerinnen und Preisträger.

Voraussetzung für die Aufnahme eines Beitrages in das wissenschaftliche Programm und den Tagungsband ist die Teilnahmeregistrierung der Erstautorin oder des Erstautors bis zum 13.06.2011.

Vier Arten von Beiträgen können angemeldet werden:

- Forschungsreferate stellen abgeschlossene empirische Forschungsarbeiten vor. Die Vortragszeit einschließlich Diskussion beträgt 15 Minuten. Die Länge des einzureichenden Abstracts beträgt maximal 150 Worte.
- Poster dienen der Vorstellung abgeschlossener empirischer Forschungsarbeiten. Poster eignen sich besser als Referate, um Einzelheiten einer Untersuchung ohne die bei Referaten unvermeidliche zeitliche Einschränkung mit Interessierten zu erörtern. Während der Posterpräsentation werden keine Parallelveranstaltungen stattfinden. Außerdem werden die Poster während der gesamten Tagung aushängen und können auch außerhalb der vorgesehenen Präsentationszeit studiert werden. Das Format für Poster ist DIN-A0 (Hochformat), die Länge des einzureichenden Abstracts beträgt maximal 150 Worte.
- Arbeitsgruppen bündeln 6 Vorträge oder 5 Vorträge und eine abschließende Diskussion zu einem bestimmten Thema. Für Arbeitsgruppen sind 2 Stunden vorgesehen (6 x 20 Minuten). Die Einladung und Zusammenstellung der Beiträge obliegt der Initiatorin oder dem Initiator. Diese oder dieser ist für die Anmeldung der Arbeitsgruppe sowie der einzelnen Beiträge zuständig. Sie oder er moderiert die Arbeitsgruppe während der Fachgruppentagung.
Zur Anmeldung einer Arbeitsgruppe muss die Initiatorin oder der Initiator der Arbeitsgruppe zuerst ein Abstract zum Thema der Arbeitsgruppe einreichen und anschließend auf der nächsten Seite in Form eines Word-/PDF-Dokumentes die jeweiligen Titel, Autorinnen und Autoren, Email der Erstautorin oder des Erstautors und die Abstracts der einzelnen Vorträge zusammenfassen (siehe  Beispieldatei) und in das Konferenzmanagementsystem hochladen. Die Länge der einzureichenden Abstracts beträgt jeweils maximal 150 Worte.
- Positionsreferate dienen der fundierten und pointierten Darstellung einer eigenen wissenschaftlichen Position zu einem Thema. Die Vortragszeit beträgt einschließlich Diskussion 30 Minuten. Die Länge des einzureichenden Abstracts beträgt maximal 150 Worte.


Kriterien für die Begutachtung von Abstracts


Eingereichte Abstracts werden nach folgenden Kriterien begutachtet:

- Klarheit der Fragstellung
- Thematische Passung zu den Gebieten der Fachgruppe
- Theoretische Qualität
- Methodische Qualität
- Güte der Daten
- Aussagekraft und Beurteilbarkeit des Abstracts
- Gesamtempfehlung


Einreichung eines Beitrages


Die Einreichung eines Beitrags ist vom 14.11.2010 bis 15.03.2011 (Deadline) möglich.

 Link zum Konferenzmanagementsystem (inaktiv)


Fachgruppe DPPD der DGPs


Tagungsorganisation:

Arbeitseinheit Differentielle Psychologie und psychologische Diagnostik der Fachrichtung Psychologie

 mail@dppd2011.de 

 

Affiliation: